Klarmachen zum Ändern! All'arrembaggio!

Wirtschaftsförderung

Wirtschaftsförderung

  • Betriebe welche neue Mitarbeiter einstellen, werden über einen bestimmten Zeitraum auf lokaler Ebene, mit einer wesentlichen Reduzierung an Steuern und Abgaben belohnt.
  • Klein- und Mittelbetrieben wird kostenlos das Fachwissen von Universitäten und Berufsschulen zur Verfügung gestellt, Kurse und Weiterbildungsprogramme auf Wochenendund Abendveranstaltungen werden unentgeltlich für alle angeboten.
  • Bürokratie gehört abgebaut und der Grundsatz des Vorschlages zur sachgerechten Einhaltung von Bestimmungen und Verordnungen den Betrieben unentgeltlich von öffentlicher Hand zur Verfügung gestellt (dadurch entfallen bei Einhaltung der Vorgaben: Strafen, Verstöße und Kosten – besonders im Rahmen von: Datenschutz, Arbeitssicherheit, Umweltdienste usw.).
  • Hochqualifizierte Akademiker sollen durch schmackhafte Förderungen zur Rückkehr in das Land angeregt werden.
  • Die Sanierung und Verbesserung von Verkehrswegen, Gebäuden, Ufer- Wildbachverbauungen usw. soll anstelle von Neubauten die Konjunktur der Klein- und Mittelbetriebe auf lokaler Ebene stärken.
  • Fremdenverkehr und Tourismus sind ein wesentlicher Teil unserer Wirtschaftskraft und gehören somit durch geeignete Maßnahmen zur Verbesserung des Know how zu begünstigen. Die Rahmenbedingungen für gezielte Werbung soll unterstützt und mit den neuen Kommunikationsmitteln intensiv vermarktet werden.
  • Neugründungen von Einzel-, Familien- bzw. Jungunternehmer sollen durch das öffentliche Fachwissen über mehrere Jahre kostenlos begleitet und im Wissen und der Bürokratiebewältigung unterstützt werden. Darunter fallen: Gründung des Unternehmens, Äquität des Standortes, Kreditwesen, Förderungen, Anschaffung von Maschinen und Geräten, Personalbeschaffung, Verkaufsstrategie, Kundenakquisition bzw. Abnehmer der Produkte, Arbeitssicherheit, Umweltdienste, Datenschutz usw.).